Pigmentveränderungen

(vorwiegend gütegeschaltete Laser wie: Rubin-Laser, Neodym:YAG-Laser, Alexandrit-Laser, Dioden-Laser, hochenergetische Blitzlampen mit geeignetem Filter)

  • Altersflecken
  • Alterswarzen (seborrhoische Keratosen)
  • Café-au-lait-Flecken
  • Dermatitis papulosa nigra
  • Dyschromien:
    • Dyschromie durch Minocyclin, Amiodaron, Eisen, Amalgam
    • Schmucktätowierungen
    • Schmutztätowierungen
    • Permanent-Make-up
  • Hyperpigmentierungen (z.B. nach Verbrennung oder Entzündung, meist am effektivsten gütegeschalteter Rubinlaser)
  • Lentigo benigna (Lentigo simplex)
  • Mastozytose (Urticaria pigmentosa)
  • Naevus Ota/Naevus Ito (schwarzblaue Pigmentierung)
  • Naevus pilosus et pigmentosus
  • Naevus spilus (gesprenkelter superfizieller kongenitaler Naevus)
  • Permanent Make-up
  • Sommersprossen (Epheliden)
  • Schmutzeinsprengungen
  • Tätowierungen (s.o. unter Dyschromien)

Bedingt behandelbar:

  • Becker-Naevus (Melanosis naeviformis)
  • Pigmentverschiebungen (Schwangerschaftsflecken, Chloasma, Melasma, es kommt häufig zu Rezidiven)
  • Angeborene Pigmentmale (angeborene große Muttermale, häufig müssen mehrere Lasersysteme zur Haarentfernung und Pigmententfernung eingesetzt werden)

zurück zur Übersicht


Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.